Ein Brief an den Mann, Ich weigere mich, mich zu entschuldigen

Ein Brief an den Mann-ein brief an den mann den ich liebe-liebes brief an mann-Ein Brief an den Mann Ich weigere mich zu entschuldigen

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich an erste Stelle setze.

Weißt du, was das Lustigste daran ist, wenn wir Dinge beenden? Du hattest tatsächlich den Nerv zuzugeben, dass du gebrochen bist und dass du verletzt bist. Du hattest den Nerv zu sagen, dass ich dich tot zurückgelassen habe und weitergegangen bin ohne nicht einmal zurückzuschauen.

Ich wünschte, das hätte ich, ich wünschte ich hätte es so getan, wie du es allen erzählt hast. Ich wünschte ich wäre die Böse, aber das bin ich nicht. Du hast mich monatelang ausgelaugt, monatelang hast du Teile von mir genommen, wann immer es dir danach war.

Ich war bereit, dir alles von mir zu geben, weil ich geglaubt hatte, dass du mich zumindest lieben würdest. Und jetzt bist du das Opfer. Aber rate mal was?

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich an erste Stelle setze.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich endlich wertschätze. Jetzt endlich sehe ich, dass ich so viel mehr als nur deine Freundin bin, dass ich so viel mehr bin als nur jemand, der um dich herumtanzen soll und dich zufriedenstellen soll. Und ich verdiene so viel mehr als den Schmerz, den du mir gegeben hast.

Ich verdiene diese dumme Art von Liebe, die deinen Körper wärmt, deinen Magen herumdreht und dich high macht. Ich verdiene diese dumme Art von Liebe, bei der du den ganzen Tag das doofe Lächeln nicht von deinem Gesicht bekommst. Ich verdiene Liebe, aber du hast mir nichts davon gegeben.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich wieder auf meinen eigenen Beinen stehe. Dafür, dass ich endlich gegen dich kämpfe, dass ich endlich die Hoffnung aufgegeben habe, dass du dich verändern könntest, weil es zu lange gedauert hat, bis ich bemerkt habe, dass du das niemals tun wirst.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich Kraft in mir gefunden habe, als ich glaubte, keine mehr übrig zu haben. Dafür, dass ich tief in meinem Inneren noch Spuren meines alten Selbst gefunden habe, das du schon vor langem ertränkt hast. Dafür, dass ich endlich von deiner toxischen Liebe weggekommen bin, auch wenn ich das schon lange vorher hätte tun sollen.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich in mich selbst verliebt habe. Wenn du das nicht wolltest, musste das einer tun. Du hast die Schönheit meines Verstandes und meines Herzens nicht gesehen, aber ich habe das.  Und jetzt bist du der Verletzte. Du hattest mich zu lange, aber du hast immer das gesehen, was ich für dich tun könnte. Du hast immer nur gesehen, wie ich dein Ego noch steigern könnte und wie du dich noch einmal über mich lustig machen könntest.

Nicht einmal hast du dich gefragt, ob ich vielleicht auch einmal geküsst werden wollte, als ob es kein Morgen mehr geben würde. Nicht einmal hast du dich gefragt, ob ich mich einmal schön neben dir fühlen wollte. Nicht einmal hast du dich gefragt, ob nicht vielleicht ich die Verletzte war.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich dir vorgezogen habe. Zum ersten Mal in so langer Zeit, zum ersten Mal seit ich die kenne, zum ersten Mal seit ich dir gesagt habe, dass ich dich liebe, habe ich mich vorgezogen. 

Zum ersten Mal, ziehe ich meine Bedürfnisse, meine geistige Gesundheit und mein Herz dir vor. Und zum ersten Mal, fühle ich mich so verdammt gut, so als ob ich alles machen könnte; als ob ich ein ganzes Buch in einer Woche schreiben könnte. Als ob ich aus einem Flugzeug springen könnte. Ich fühle mich so lebendig, wie ich mich schon so lange nicht gefühlt hatte.

Ich weigere mich, mich dafür zu entschuldigen die Priorität auf mich und nicht auf dich zu legen. Ich weigere mich etwas zu tun, was ich schon lange hätte tun sollen. Dafür, dass ich von dir weggegangen bin, um zu retten, was noch von mir übrig ist.

Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich mich wieder selbst aufbaue.

Die einzige Person, bei der ich mich entschuldigen werde, ist bei mir selbst, weil ich es nicht schon früher getan habe. Weil es mir ehrlich leidtut, dass ich bei dir geblieben bin in der Hoffnung, dass du dich ändern würdest. Dass ich alles für dich gegeben habe, ohne etwas im Gegenzug zu erhalten.

Dass ich dich mehr geliebt habe als mich selbst und nur so konntest du diese Liebe einfach wegwerfen. Dass ich dich zu meiner Priorität gemacht habe und du mich zur letzten Zuflucht. Deshalb weigere ich mich, mich dafür zu entschuldigen, dass ich mich an erste Stelle gesetzt habe, weil das für mich keiner tun wird.

Ein Brief an den Mann-ein brief an den mann den ich liebe-liebes brief an mann-Ein Brief an den Mann Ich weigere mich zu entschuldigen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *